SPD Bad Mergentheim

 

SPD Edelfingen leitet Wahljahr mit Bundestagsabgeordneter ein

Veröffentlicht in Aus dem Parteileben

Die Einstimmung auf den Bundestagswahlkampf, die Ehrung langjähriger Mitglieder, der Rückblick auf die Aktivitäten des Ortsvereins sowie Berichte waren Schwerpunkte bei den Edelfinger Sozialdemokraten.

Der Vorsitzende Martin Balz konnte bei der Hauptversammlung des Ortsvereins neben zahlreichen Mitgliedern auch die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis, Dr. Dorothee Schlegel, willkommen heißen.

In ihrem "Bericht aus Berlin" sprach die Abgeordnete, mit Blick auf Martin Schulz von "spannenden Wochen". Er versuche nicht, sich sprachlich abzugrenzen, er finde dagegen klare, verständliche Worte und präsentiere dabei "Geschichten aus dem Leben". Gerade das mache seine Sprache verständlich, vor allem aber könne er damit seine Zuhörer begeistern. "Politik ist nicht nur Kopfsache, sie muss die Menschen und deren Lebensrealität ansprechen" ist sich die Abgeordnete sicher.

Weit spannte sie den Bogen der Themen, die im Mittelpunkt sozialdemokratischer Politik stünden und weiter auch im zukünftigen Regierungsprogramm ihren Platz finden würden: Die Versorgung der Familien mit ausreichend Kita-Plätzen, die Stärkung und den Ausbau der Ganztagesschulen, eine gerechte Steuerpolitik, Beseitigung der verschiedenen Lohnungleichheiten in unserer Gesellschaft, Nachsteuerung und Weiterentwicklung der Agenda 2010, "vor allem was Hartz IV betrifft". Darüber hinaus, so die Abgeordnete, sei der Anspruch auf Weiterbildung, die Verlängerung der Bezugszeit des Arbeitslosengeldes für ältere Arbeitslose sowie deren Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen Ziele sozialdemokratischer Politik.

Bei Wahl nach Kräften einsetzen

"Vieles von dem, was wir Sozialdemokraten in der Koalition haben festschreiben können, haben wir erreicht, manches allerdings lässt sich nicht von heute auf morgen verändern - in einer Koalition müssen halt leider auch Abstriche gemacht werden", fasste Dorothee Schlegel zum Schluss zusammen, bevor sie langjährige SPD-Mitglieder mit Urkunde und Ehrennadel ehrte.

Es sind dies: für 25 Jahre Erich Haaf, für 40 Jahre Gerlinde und Wolfgang Albert, Dagmar Papritz-Balz, Sabine Wilhelmi, für 45 Jahre Wolfgang Öhm, Hugo Kahnert, Christel Hoffmann, Eberhard Höher, Gerhard Eckert und Martin Balz.

In seinem Jahresbericht ging Ortsvereinsvorsitzender Martin Balz auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein und hob dabei besonders das Gespräch mit dem Edelfinger Ortsvorsteher Detlef Heidloff und die Herbstfahrt des Ortsvereins in die Frankfurter Paulskirche hervor. Der Kassierin Christel Hoffmann attestierte die Kassenprüfung eine vorbildliche Arbeit und so konnte die Vorstandschaft einstimmig entlastet werden.

Mit Blick in die nahe Zukunft ging der Ortsvereinsvorsitzende auf die kommende Bundestagswahl ein, bei der sich der Ortsverein im Wahlkampf nach Kräften engagieren werde. Auch sei wieder eine Herbstfahrt geplant, man wolle in Stuttgart das Haus der Geschichte sowie den Fernsehturm besuchen.

In seinem Schlusswort fasste Balz zusammen, dass es sich lohne "um der Menschen willen sich in der SPD zu engagieren und auch nach teilweise Jahrzehnten darin nicht nachzulassen".

 

Darum SPD!

 

WebSozis

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

03.12.2018 16:54 Wir lassen die Kommunen beim Diesel nicht allein
Anlässlich des bevorstehenden Dieselgipfels im Kanzleramt betont Sören Bartol: Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche die Aufstockung der Mittel für das Sofortprogramm ‚Saubere Luft‘ beschlossen. „Unser Ziel ist es, saubere Luft in den Städten zu erreichen und Fahrverbote zu verhindern. Wir lassen die Kommunen dabei nicht allein. Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche

02.12.2018 17:05 Blockchain und FinTechs: Innovationen fördern und Verbraucherschutz stärken
Viele junge Unternehmen bauen bei ihren Geschäftsmodellen mittlerweile auf die Blockchaintechnologie. Die SPD-Bundestagsfraktion hat Chancen und Risiken der Blockchain heute in einem Fachgespräch mit Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Jakob von Weizsäcker, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Friederike Ernst, Generalsekretärin des Blockchain Bundesverband e.V. und anderen diskutiert. Wir setzen uns für eine zukünftige

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309906
Heute:4
Online:1