SPD Bad Mergentheim

 

Fraktionssitzung: SPD verabschiedet und ehrt Tillmann Zeller und Roland Demel

Veröffentlicht in Fraktion


Inge Basel, Klaus-Dieter Brunotte und Frederick Wunderle verabschieden Tillmann Zeller (2. von links)

Bad Mergentheim. Im Zusammenhang mit der turnusmäßigen Fraktionssitzung verabschiedete die SPD-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Bad Mergentheim Altstadtrat Tillmann Zeller, der mit Ablauf der letzten Wahlperiode aus dem Gemeinderat ausgeschieden ist. Gleichzeitig wurde Zeller zusammen mit Roland Demel für langjährige Zugehörigkeit zur Fraktion geehrt.

Tillmann Zeller gehörte 25 Jahre, von 1989 bis 2014, der Fraktion an und war seit 1999 ununterbrochen stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Als Vertreter der Fraktion war er in unterschiedlichen Ausschüssen, wie zum Beispiel im Verwaltungsausschuss und im Bauausschuss. Außerdem war er in den Aufsichtsräten des Stadtwerks Tauberfranken und der Stadtverkehr GmbH tätig.

Roland Demel gehörte 26 Jahre, von 1978 bis 2004, der Fraktion an. Als Vertreter der Fraktion hat er sich besonders im Bauausschuss, im Gemeinsamen Ausschuss und im Gutachterausschuss engagiert. Außerdem gehörte er viele Jahre der Erholungs- und Freizeitpark Bad Mergentheim GmbH (Solymar) als Mitglied des Aufsichtsrats an.

Fraktionsvorsitzender Klaus-Dieter Brunotte würdigte beide für ihr nimmermüdes und weit überdurchschnittliches Engagement, für ihre vielfältigen, nützlichen Anregungen und dafür, dass bei allen schwerwiegenden Problemen, die es im Laufe der Jahrzehnte zu besprechen galt, der Humor, der den beiden Geehrten zu eigen ist, die Arbeit leichter und angenehm machte. "Die Lücken, die ihr beide hinterlasst, sind nur schwer zu füllen", so Brunotte. Auch die Stadt wisse den Wert des Bürgerengagements zu schätzen, was man daran sehe, dass beide Altstadträte Träger der Bürgermedaille in Silber sind.

Roland Demel konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich an der Feier teilnehmen. Klaus-Dieter Brunotte sprach ihm die besten Genesungswünsche aus. Im Namen der SPD-Fraktion überreichte er einen Präsentkorb mit vielen gesunden Ideen für ein langes Leben.

 

Darum SPD!

 

WebSozis

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309906
Heute:29
Online:1