SPD Bad Mergentheim

 

Gemeinderat: SPD kämpft für Gemeinschaftsschule

Veröffentlicht in Fraktion

Die SPD-Fraktion hat in der schulpolitischen Debatte am 23. Oktober 2014 im Gemeinderat klar Stellung bezogen und sich erneut für die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule in Bad Mergentheim ausgesprochen.

"Niemand will einen Schulverbund von Kopernikus-Realschule und Eduard-Mörike-Schule: die beiden Schulen samt Lehrerkollegien, Eltern und Schüler*innen nicht, die Stadtverwaltung nicht, SPD, Grüne und Freie Wähler nicht - nur die CDU. Mit ihrer Blockadehaltung in Sachen Gemeinschaftsschule verbaut sie der Eduard-Mörike-Schule die Zukunft und schadet dem Schulstandort Bad Mergentheim. Die Forderung nach rechtsverbindlichem Bestandsschutz für die Mergentheimer Schulen ist naiv und nicht zielführend", erklären Klaus-Dieter Brunotte und Frederick Wunderle.

Die SPD-Fraktion hat klar gemacht: 1) Bad Mergentheim braucht eine Gemeinschaftsschule, um als regional bedeutsamer Schulstandort nicht an Attraktivität zu verlieren; 2) Der beste Bestandsschutz für die Eduard-Mörike-Schule ist ihre konsequente Weiterentwicklung zu einer Gemeinschaftsschule.

Die Sozialdemokraten kämpfen weiter und haben einen entsprechenden Antrag eingebracht, der in der November-Sitzung behandelt werden wird. "Noch ist es nicht zu spät. Es gibt vernünftige Leute in der CDU-Fraktion und auf deren Umdenken hoffen wir", so Brunotte und Wunderle.

 

Darum SPD!

 

Counter

Besucher:309906
Heute:26
Online:1