SPD Bad Mergentheim

 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen & Ihre Unterstützung

Veröffentlicht in Kommunalpolitik

Die SPD Bad Mergentheim bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns Sozialdemokraten ihr Vertrauen bei der Kommunalwahl 2024 geschenkt haben. 

In einer ersten Analyse bleibt für uns die erfreulich hohe Wahlbeteiligung festzuhalten - bedenklich dagegen ist die hohe Anzahl der ungültigen Stimmen aufgrund des zu komplizierten Wahlrechts. Herzlichen Glückwunsch auch an die Repräsentanten der Liste "Pro Mergentheim" für ihr tolles Abschneiden. Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit wie mit allen Vertretern des Gemeinderats.

Wer wie wir einen Sitz verloren hat, kann mit dem Wahlergebnis natürlich nicht zufrieden sein. Eine zusätzliche Liste, sehr viele Kandidaten und die politische Großwetterlage mögen auch Gründe für unser enttäuschendes Abschneiden sein. Wir werden die Ursachen für das Ergebnis gemeinsam sachlich aufarbeiten um die richtigen Lehren aus unserem nicht zufriedenstellenden Abschneiden zu ziehen.

Durch eine überzeugende und glaubhafte Arbeit werden wir versuchen verlorene Wählerinnen und Wähler zurückzugewinnen. Bad Mergentheim und der Main-Tauber-Kreis benötigen eine starke sozialdemokratische Stimme, davon sind wir fest überzeugt.

Im neuen Gemeinderat werden uns in der SPD Fraktion Klaus-Dieter Brunotte, Jordan Murphy und Ingeborg Basel vertreten. Ein herzlicher Dank geht auch an Jeremias Träger - er hat unsere SPD 10 Jahre lang im Gemeinderat ehrenamtlich vertreten!

Im Kreistag konnte Jordan Murphy das Mandat unseres ausscheidenden und langjährigen Kreisrats Tillmann Zeller erfolgreich verteidigen. Auch bei Tillmann Zeller bedanken wir uns für seine äußerst erfolgreiche und langjährige Tätigkeit im Kreis- und Gemeinderat für die SPD.

Die detailierten Wahlergebnisse der Kommunalwahl können hier eingesehen werden.

Vielen Dank an alle, die uns gewählt haben, an alle unsere Kandidaten und Unterstützer bei den Kommunalwahlen 2024.

 
 

SPD Bad Mergentheim

Ihr erreicht uns auch auf

 

 

WebSozis

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309919
Heute:72
Online:1