SPD Bad Mergentheim

 

SPD-Fraktion sucht nach Lösung für das Vereinsschwimmen / "Der CDU absolute Mehrheit geschenkt" - FDP soll sich erklären

Veröffentlicht in Fraktion

Bei ihrer jüngsten Zusammenkunft thematisierte die SPD-Gemeinderatsfraktion u.a. die Bahnenbelegung durch die Schwimmvereine in der Solymar-Therme. „Wir wollen eine starke TV-Schwimmabteilung und eine starke DLRG. Die TV-Schwimmer sind mit ihren Spitzenleistungen Aushängeschilder für die Stadt, die DLRG ist unverzichtbar für Schwimmausbildung und Lebensrettung“, macht Fraktionsvorsitzender Klaus-Dieter Brunotte deutlich.

Die Vereinsschwimmer dürften nicht schlechter gestellt werden als andere Bad-Besucher. Problem sei offensichtlich, dass die Stadt von anderen Schwimmerzahlen pro Bahn ausgegangen sei als die Vereine. So komme man natürlich auch auf unterschiedliche Pro-Kopf-Kosten. „Die Suche nach Lösungen läuft“, ergänzt Brunotte.

Spätestens im Zuge der Haushaltsberatungen im Herbst will die SPD die Vereinsförderung in der Kurstadt insgesamt in den Blick nehmen. Dies sei notwendig, da immer wieder von Ungerechtigkeit und der Benachteiligung einzelner Vereine die Rede sei. Abhilfe schaffen könnten Transparenz und eine sachliche Diskussion darüber, welcher Verein welche Förderung brauche und verdiene und was die Stadt finanziell zu leisten imstande sei. „Auf seine vielfältige Vereinslandschaft kann Bad Mergentheim stolz sein. Neid untereinander schadet, dem wollen wir begegnen“, betont der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Frederick Wunderle.

Großen Wert legt die SPD darauf, dass Gutscheine des alten Solymars auch in der neuen Therme Gültigkeit behalten. Stadträtin Inge Basel regt zudem an, Solymar- wie auch Wildparkgutscheine künftig in der Tourist-Information zu verkaufen. Das städtische Freibad will die SPD weiter attraktivieren, etwa durch veränderte Öffnungszeiten, ein vergünstigtes Abendticket, das insbesondere mehr Berufstätige anlocken soll, sowie die dringend notwendige Instandsetzung defekter Umkleidekabinen. Ein Förderverein sei zwar wünschenswert, schon allein aufgrund der Größe und des damit verbundenen Mehraufwands sei das Bad in der Kernstadt allerdings nicht vergleichbar mit den Freibädern in Althausen und Wachbach, was die Umsetzung erschwere, so Stadtrat Jeremias Träger.

Verwunderung löste die Reaktion der FDP auf die Kritik der Grünen am Beitritt von Stadtrat Artur Schmidt zur CDU-Fraktion aus. Die SPD habe die FDP hierfür bereits vor Wochen kritisiert und den Ortsverband der Liberalen aufgefordert, diesen Schritt öffentlich zu begründen, was im jüngsten Presseartikel hätte geschehen können. „Es ist legitim und nicht ungewöhnlich, dass sich ein einzelner fraktionsloser Stadtrat einer anderen Fraktion anschließt“, so Frederick Wunderle, der dabei auch auf das aktuelle Weikersheimer Beispiel (Fraktionsgemeinschaft von SPD/UB mit einem Stadtrat der Piraten) verweist. Schmidts Vorgänger Erwin Motz habe jedoch zuletzt als assoziiertes Mitglied der Fraktion der Freien Wähler angehört. Dass dessen Nachfolger sich nun als Vollmitglied der CDU-Fraktion angeschlossen habe, verlange zumindest eine Erklärung seitens Schmidts und der FDP. „Mit diesem Schritt haben sich die Mehrheitsverhältnisse grundlegend verändert, da die CDU nun erstmals seit 2004 wieder über eine absolute Mehrheit im Gemeinderat verfügt. Diese absolute Mehrheit hat sie bei der Wahl am 25. Mai verfehlt, die FDP hat sie ihr im Nachhinein geschenkt. Das halten wir für keine gute Entscheidung“, so Frederick Wunderle. Es überrasche, dass dieser Sachverhalt in der Öffentlichkeit bislang weitgehend unkommentiert geblieben sei.

 
 

SPD Bad Mergentheim

Ihr erreicht uns auch auf

 

 

WebSozis

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309919
Heute:66
Online:3