SPD Bad Mergentheim

 

„Offenes Ohr“ der SPD Bad Mergentheim wieder auf Tour!

Veröffentlicht in Wahlen

SPD kommt am Sonntag, 17. Mai 2009 in die Stadtteile Neunkirchen, Althausen, Stuppach und Rengershausen und läßt sich „was flüstern“...

SPD - Ohr

Zum zweiten Mal in diesem Monat begeben sich die SPD-Kanditaten für die Gemeinderatswahl in Bad Mergentheim mit dem „Offenen Ohr“ auf Tour in die Stadtteile. Einige werden, begleitet von Mitgliedern der Ortsvereine Bad Mergentheim und Edelfingen, wieder mit dem Rad unterwegs sein, während das „Offene Ohr“ ein innovativer Informationsstand mit dem Begleitfahrzeug dabei sein wird und an den Haltepunkten der Bevölkerung in den Ortsteilen zur Verfügung steht. Dort besteht dann die Möglichkeit der SPD die, positive wie negative Meinung zu sagen, Anregungen zu geben oder Beschwerden abzugeben. Die mitgebrachten oder am Stand ausgefüllten Notizzettel können anonym oder mit Namensnennung in den Gehörgang des „Offenen Ohres“ eingeworfen werden und werden nach der Aktion ausgewertet. Die Ergebnisse sollen in die Arbeit der SPD-Fraktion im Stadtrat einfließen und weiterhin zu einer bürgernahen Kommunalpolitik für die Gesamtstadt Bad Mergentheim beitragen. Natürlich besteht auch die Gelegenheit Kandidatinnen und Kandidaten persönlich kennenzulernen und mit diesen ins Gespräch zu kommen. Für alle Besucher am Stand hält die SPD außerdem kleine Präsente bereit. Die Haltepunkte in den Stadtteilen sind: Neunkirchen (Rathaus 10:00h), Althausen (Feuerwehrgerätehaus 11:30h), Stuppach (Parkplätze entlang der Durchgangstraße 13:30h) und Rengershausen (Kirche 15:30h).

 

Darum SPD!

 

WebSozis

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309906
Heute:27
Online:1