SPD Bad Mergentheim

 

Mitgliederversammlung - Doppelspitze führt nun den Ortsverein

Veröffentlicht in Ortsverein


Der neue Vorstand mit Josip Juratovic MdB

Eine Doppelspitze mit Veronika Kluge und Rolf Seiter führt jetzt den Ortsverein der Sozialdemokraten von Bad Mergentheim. Der bisherige Ortsvereinsvorsitzende Edgar Ernst stürzt sich in das Abenteuer "Häusle bauen" und tritt daher politisch kürzer.
Als Dankeschön für seine engagierte Arbeit in mehr als sechs Jahren überreichte Veronika Kluge Arbeitsgeräte für Bauwillige an die junge Familie. Gertrud Deppner ist die gute Seele der Sozialdemokraten, ihr wurde für den jahrzehntelangen Einsatz bei der Altenarbeit Anerkennung ausgesprochen. ...

Edgar Ernst gab einen persönlichen Rückblick: "Im Oktober 2003 übernahm ich von Professor Dieter Eichhorn den Vorsitz des Ortsvereins Bad Mergentheim. In diesen sechsundhalb Jahren habe ich mal mit mehr, mal mit weniger Energie versucht, den Ortsverein weiter zubringen. Es fallen in diesen Zeitraum zwei Kommunalwahlen, zwei Bundestagswahlen, zwei Europawahlen und eine Landtagswahl. Es war oft schwierig gegen die großen Trends in der Politik vor Ort Erfolge zu feiern. Zusätzlich ist die Altersstruktur der Ortsvereine gekennzeichnet durch ein hohes Durchschnittsalter, was zu einer starken Verringerung der aktiven Beteiligung am Vereinsleben beiträgt. Trotz allem ist es uns gelungen weiterhin politisch zu arbeiten und in letzter Zeit zeigen sich wieder kleine und größere Erfolge. Dabei hat die Öffnung der Kandidatenliste für Nichtmitglieder zu einer Bereicherung geführt, sowie zu interessanten Neueintritten. Als Beispiel für den jüngsten Erfolg werte ich hier die gelungene Positionierung bei der Diskussion um das Städtische Altersheim."

Edgar Ernst weiter: "Dies ist vor allem dem beharrlichen und kompetenten Auftreten von Stadträtin Inge Basel zu verdanken. Ein anderer sehr erfreulicher Punkt ist für mich die Gründung der Jusos in Bad Mergentheim. Das wird uns helfen bei einer Erneuerung des Vereins. Die aktiven Jusos haben inzwischen auch beim politischen Mitbewerber Aufmerksamkeit erreicht, wie die Biertrinkerveranstaltung der CDU zeigte. Das dort Gesagte zeigt wie stark unsere 'Jungen' ihnen die Show stehlen. Ich werde nach diesen sechsundhalb Jahren nun mein Amt als Vorsitzender niederlegen, da ich privat großen Änderungen in meinem Leben entgegensehe, die mir es nicht erlauben dieses Amt in angemessener Weise auszuüben. Ich werde dem Verein jedoch erhalten bleiben und plane nach dieser Phase auch wieder politisch aktiv zu werden. Wir haben uns in den Vorbesprechungen um einen Übergang bemüht und ich hoffe meinen Nachfolgern wird es vergönnt sein, ein Wiedererstarken der SPD zu erleben."

Dank der guten Vorbereitung und der souveränen Wahlleitung durch Steffen Hertwig und Martin Balz konnten die umfangreichen Wahlen zügig abgewickelt werden. Den Vorsitz der Bad Mergentheimer Sozialdemokraten führen jetzt Veronika Kluge und Rolf Seiter. Ihre Stellvertreter sind Kristian Lozina und Edgar Ernst. Für die Pressearbeit ist Tillmann Zeller zuständig und in bewährter Manier führt Peter Philipp die Kasse. Kassenprüfer sind Brigitte Kaupat und Professor Dr. Hans-Jörg Brombach. Beisitzer sind Inge Basel, Beate Fochler, Ditus Brunotte , Klaus Scholz, Wolfgang Keicher und Jonas Köhnert. Zu Kreisdelegierten und Delegierten für die Wahlkreiskonferenz zur Nominierung eines SPD-Landtagskandidaten wurden Edgar Ernst, Rolf Seiter, Veronika Kluge, Klaus Scholz, Kristian Lozina, Konstantin Schendzielorz , Jonas Köhnert, Peter Philipp , Ditus Brunotte, Frederick Wunderle und Wolfgang Keicher gewählt.

Neben den Wahlen und einer anregenden Diskussion mit dem Vorstand, war der Bundestagsabgeordnete Jusop Juratovic zu Gast. Er berichtete aus dem aktuellen Geschehen innerhalb des Bundestages und der Bundesregierung. Neben Themen wie Arbeit, Soziales, Verkehr und Außenpolitik, bezog Juratovic eindeutig Stellung zu politischen Ansätzen der SPD, besonders im Bezug auf die Wirtschaftskrise. So sprach er sich für einen gesetzlichen Mindestlohn, sowie eine Begrenzug der Leiharbeit aus - damit sich Arbeit wieder lohnt und die Menschen auch davon leben können.

 

Darum SPD!

 

WebSozis

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

05.05.2022 19:41 OLAF SCHOLZ IM „STERN“-GESPRÄCH
„UNSER LAND SICHER DURCH DIESE ZEIT STEUERN“ Viele haben Angst vor einem Dritten Weltkrieg. „Wir befinden uns international gerade in einer gefährlichen, ja dramatischen Situation, in der wir besonnen und kalkuliert handeln müssen“, erklärt Kanzler Olaf Scholz seinen Kurs. Ein Atomkrieg sei eine Gefahr, die viele Bürgerinnen und Bürger sehr besorgt, sagt Kanzler Scholz im „stern“-Gespräch… OLAF SCHOLZ IM „STERN“-GESPRÄCH weiterlesen

05.05.2022 10:42 THOMAS LOSSE-MÜLLER
WIR MACHEN SCHLESWIG-HOLSTEIN SOZIAL, DIGITAL UND KLIMANEUTRAL Am 8. Mai 2022 ist Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Ich trete bei dieser Wahl an, um Ministerpräsident von Schleswig-Holstein zu werden. Mein Ziel ist, dass unser Land sozial, digital und klimaneutral wird. Ein Namensbeitrag von SPD-Spitzenkandidat Thomas Losse-Müller. Weg mit den Kita-Gebühren Die Kita-Reform der Jamaika-Koalition hat keines der großen… THOMAS LOSSE-MÜLLER weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309916
Heute:19
Online:1