SPD Bad Mergentheim

 

Instagram Live-Diskussion zum Thema „Digitalisierung und Schule – ein Widerspruch?“

Veröffentlicht in Kreisverband

Im Dezember 2023 veranstaltete die SPD Main-Tauber-Kreis eine informative Instagram Live-Diskussion zum Thema „Digitalisierung und Schule – ein Widerspruch?

Die Teilnehmer dieser Diskussionsrunde waren Andreas Stoch (Mitglied des Landtags, SPD BaWü), Boris Kellner (Elternsprecher), Mirco Göbel (Lehrer, stv. Vorsitzender der SPD Wertheim), Patrick Schönig (Lehrer, SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat in Wertheim), Carolin Thies (Elternbeiratsvorsitzende Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, DBG) und Elisa Spielmann (Schülersprecherin am BSZ, Beruflichen Schulzentrum Wertheim). Die Diskussionsrunde wurde von Mirco Göbel moderiert, der die unterschiedlichen Perspektiven der Generationen geschickt in den Dialog einbrachte.

Die Teilnehmer starteten die Diskussion mit Einstiegs-Hashtags zu ihren Überzeugungen und Visionen zum Thema. Andreas Stoch betonte beispielsweise die Notwendigkeit, dass Bildung im gesamten Land funktionieren müsse, während Patrick Schönig auf die Herausforderungen einer "kreidelosen Zeit" hinwies und mit #DaGehtNochMehr nach mehr Möglichkeiten suchte. Elisa Spielmann machte darauf aufmerksam, dass die Digitalisierung überall anders erlebt wird, und Boris Kellner setzte den Fokus auf Globalisierung. Carolin Thies unterstrich, dass man ständig dazulerne und verwendete den Hashtag #WirLernenUndLernenStändigDazu.

Die Diskussionsrunde behandelte essentielle Fragen bezüglich der Digitalisierung in Bildungseinrichtungen. Die erste Frage, die die Runde erörterte, lautete: "Was war eine herausstechende digitale Innovation eurer Zeit?" Elisa Spielmann hob dabei die fortschrittliche Nutzung von ChatGPT und digitalen Tafeln hervor, während Patrick Schönig auf Overheadprojektoren (OHP) und Computerräume mit 10 Computern in seiner Zeit als wegweisend hinwies.

Mirco Göbel richtete eine Frage an Andreas Stoch bezüglich der Präsenz des Themas Bildung und Digitalisierung auf dem Bundesparteitag am vergangenen Wochenende. Andreas Stoch informierte, dass die SPD angeregt durch die Parteivorsitzende Saskia Esken einen Leitantrag „Bildung“ erarbeitet hat, der die verschiedenen Bildungsvoraussetzungen und die Finanzierung berücksichtigt. Er betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern und Kommunen.

Die Diskussion vertiefte sich in die digitalen Erfahrungen im Unterricht. Es wurde festgestellt, dass die Hardware-Verbesserungen positiv wahrgenommen werden, Lehrer sich weitgehend mit digitalen Medien auskennen, dies jedoch schulabhängig ist. Die Pandemie hat Fortschritte gebracht zum Beispiel mit der Einführung und Nutzung von Moodle, aber nur wenige Lehrer setzen diese weiterhin ein. Des Weiteren wurde angemerkt, dass die Wartung der Hardware sehr zeitaufwändig ist und die Schulen mit der Verwaltung digitaler Medien alleine gelassen werden. In diesem Zusammenhang wurde die Forderung nach einer Assistenz und EDV Fachkräften hervorgehoben.

Die Rolle des Lehrers wurde ebenfalls erörtert, wobei die Steuerung des Programms als entscheidend betont wurde. Patrick Schönig forderte eine Entlastung der Lehrkräfte von nichtlehrenden Aufgaben.

Die Diskussion über die Notwendigkeit der Digitalisierung im Unterricht fokussierte sich auf eine veränderte Lernkultur und die Anwendungsfertigkeit der Schüler, die oft nicht vorhanden ist und intensiv geschult werden muss. Die Herausforderung der Heterogenität wurde angesprochen, wobei personelle Voraussetzungen an erster Stelle stehen. Andreas Stoch verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass eine frühe Investition am effektivsten sei und die Ressourcenverteilung eine bedeutende Rolle einnimmt.

Die abschließende Frage lautete: "Welche Wünsche und Erwartungen haben die Diskussionsteilnehmer zu dem Thema?" Die Teilnehmer äußerten verschiedene Perspektiven, darunter die Forderung nach einem positiven Umgang mit dem Thema „Digitalisierung“, Entwicklung in Support und Wartung, einheitliche Linie zum Datenschutz, sowie die Einbindung der Digitalisierung in den Lehrplan mit Entlastung für Lehrer, Schüler und Eltern. Zuletzt brachte Boris Kellner den Wunsch nach einem einheitlichen Bildungssystem ein, bei dem Schülerinnen und Schüler in ihrem eigenen Lerntempo lernen können und durch Digitalisierung begleitet werden.

Andreas Stoch ermutigte abschließend zu Mut und Offenheit gegenüber Veränderungen im Bildungsbereich.

Die Diskussion wurde aus dem DLRG-Raum in Urphar live über Instagram übertragen. Claire Dengel und Can Kurter betreuten die Technik und die Onlinegäste. Die Veranstaltung wurde zeitweise von 125 Zuschauer live verfolgt und beantwortete alle gestellten Fragen der Zuschauer. Dadurch wurde ein umfassendes Bild zu diesem wichtigen Thema vermittelt.

 
 

SPD Bad Mergentheim

Ihr erreicht uns auch auf

 

 

WebSozis

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309919
Heute:70
Online:2