SPD Bad Mergentheim

 

Brunotte beklagt Klientelpolitik

Veröffentlicht in Kommunalpolitik


SPD-Chef Wunderle (links) mit Josef Gulde, Vorsitzender der Naturschutzgruppe

Mit viel Schwung und viel Ideen will die neue Führung des SPD-Ortsvereins unter Leitung von Frederick Wunderle ans Werk gehen. Der Vorsitzende sucht den Dialog mit engagierten Gruppen.

"Mir ist es wichtig, möglichst alle mitzunehmen" lautet das Motto des seit Kurzem amtierenden Vorsitzenden des Bad Mergentheimer SPD-Ortsvereins Frederick Wunderle. Die Mergentheimer Sozialdemokraten suchen das Gespräch mit anderen Gruppen, die sich um das Gemeinwohl verdient machen. So haben sie den Vorsitzenden der Naturschutzgruppe Taubergrund Josef Gulde zum Meinungsaustausch eingeladen. Gulde kritisierte, wie hier mit dem Ehrenamt umgegangen werde und der Naturschutzgruppe mangelnde Umsetzungsfähigkeit unterstellt werde. "Der enorme Zuspruch des neuen Umweltzentrums in der Nähe des Gärtnerhauses beweist die Nachfrage nach Umweltbildung." Auch wären zahlreiche Förderer bei einem erkennbaren Willen des Gemeinderates bereit gewesen das umweltpädagogische Konzept zu unterstützen, sagte Gulde.

Einig war man sich, dass der politische Wille gefehlt habe, dem Gärtnerhaus-Konzept der Naturschutzgruppe zur Umsetzung zu verhelfen, und dass die Ablehnung, vor allem vonseiten der CDU, ideologisch motiviert gewesen sei. "Die Gemeinderatsmehrheit hat hier alles getan, um bürgerschaftliches Engagement auszubremsen. Das ist ein schlimmes Signal für alle, die sich für diese Stadt engagieren wollen", so Frederick Wunderle. . . .

Umso erfreulicher sei, dass die Naturschutzgruppe (NSG) trotz allem zuversichtlich in die Zukunft blicke. "Wir als SPD streben 2014 nach anderen Mehrheitsverhältnissen im Gemeinderat, damit Gruppen wie die NSG, die unglaublich wertvolle Arbeit leisten, künftig besser unterstützt werden, anstatt permanent Steine in den Weg gelegt zu bekommen." Die Naturschutzgruppe sei eine Bereicherung für die Stadt und verdiene höchste Anerkennung.

Die Mergentheimer Sozialdemokraten beglückwünschten ihre Parteifreundin und Stadträtin Inge Basel zur Ausdauer und Erfolg beim ungleichen Kampf gegen das Landratsamt und die Störfeuer des früheren Oberbürgermeisters Dr. Lothar Barth. Beide Institutionen wollten die Senioren-Wohngemeinschaft mit juristischen Winkelzügen zu Fall bringen. "In diesem langwierigen und kräftezehrenden Rechtsstreit hat sich leider das Landratsamt nicht auf die Seite der Schwachen gestellt und wurde viel Steuergeld in sinnloser Rechthaberei verschleudert", bedauerte Kreisrat Tillmann Zeller. Bei der Diskussion über kommunalpolitische Themen wurde verwundert festgestellt, dass die hiesige CDU im Gegensatz zu ihrem Landtagsabgeordneten konträr zu der von der schwarzgelben Bundesregierung beschlossenen Energiewende agiert und diese hier kräftig bekämpft wird. Es würden alle Register gezogen, um die Windkraft auszubremsen.

Stadtrat Klaus-Dieter Brunotte schilderte die Anträge der SPD-Stadtratsfraktion, wobei angesichts der Neuverschuldung "die Konsolidierung erste Priorität einnehme und nicht wie bei CDU und Freien Wählern Klientelpolitik betrieben würde". Über die Aktivitäten der Jusos berichteten Jonas Köhnert und Jonas Heilmann.

 
 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

23.05.2024, 18:00 Uhr Neunkirchen- SPD Bürgergespräche

24.05.2024, 17:00 Uhr Herbsthausen - SPD Bürgergespräche

24.05.2024, 19:30 Uhr Löffelstelzen - SPD Bürgergespräche

Alle Termine

 

SPD Bad Mergentheim

Ihr erreicht uns auch auf

 

 

WebSozis

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309919
Heute:99
Online:1