SPD Bad Mergentheim

 

Stellungnahme der SPD-Gemeinderatsfraktion zur Situation des Einzelhandels in Bad Mergentheim

Veröffentlicht in Kommunalpolitik

Bad Mergentheim hat die Funktion eines sogenannten Mittelzentrums und damit eine Versorgungsaufgabe, die über die Bürgerschaft der Stadt hinausreicht und ins Umland hineinstrahlt.

Das gilt nicht nur für den Handel. Aber gerade in diesem Bereich ist man dieser Aufgabe bis vor Kurzem immer weniger gerecht geworden. Hier hat in letzter Zeit erfreulicherweise ein Wandel stattgefunden, der nicht nur auf das neue Aktiv-Center zurückzuführen ist, vielmehr bietet die gesamte Innenstadt heute wieder ein vergleichsweise vielfältiges Angebot und ist damit für die Kunden attraktiver geworden. Anders als in vielen vergleichbaren Städten in Deutschland ist es bei uns gelungen zu verhindern, dass die Innenstadt verödet. Das ist nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass der Gemeinderat vor Langem und mit den Stimmen der SPD beschlossen hat, Sortimente, die in der Innenstadt angeboten werden, in den Gewerbegebieten nicht zuzulassen. In einzelnen Bereichen führte dieser Schutz allerdings zu mangelhafter Konkurrenz, also zu einer monopolartigen Angebotssituation. Dies ermunterte Nachbargemeinden zur Ansiedlung von Geschäften mit Konkurrenzsortimenten, wie zum Beispiel im Sportbereich. Viele Mergentheimer kauften von nun an in den Nachbargemeinden und der Handel in der Innenstadt hatte das Nachsehen. Statt des erhofften Schutzes hatte man den Schaden! Deswegen setzt sich die SPD-Fraktion dafür ein, die bestehende Regelung den gewonnenen Erkenntnissen und den neuen Bedingungen anzupassen nach dem Grundsatz: so viel Schutz wie nötig und so viel Freiheit wie möglich. Es kann nicht unsere Aufgabe sein, die Nachbargemeinden auf Kosten unserer Stadt zu entwickeln. Geschäfte mit Produkten sowie Dienstleistungen, die monopolartig angeboten werden oder die der Markt nicht ausreichend anbietet, sollten auch dann außerhalb der Innenstadt angesiedelt werden können, wenn die Sortimente im Innenstadtbereich bereits angeboten werden.

 

Darum SPD!

 

WebSozis

12.01.2018 11:23 Ergebnisse der Sondierungsgespräche
Auf 28 Seiten die Ergebnisse der Sondierungsgespräche Ergebnisse der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD als pdf

12.01.2018 09:21 Sondierungsgespräche
Am 07.01.2018 haben die Sondierungsgespräche mit CDU und CSU bei uns im Willy-Brandt-Haus begonnen. Wir haben in einem klaren Parteitagsbeschluss festgelegt, was uns wichtig ist und wie wir diese Gespräche führen. Eine neue Regierung muss unsere Gesellschaft wieder zusammenführen und erneuern. In der Europapolitik. In der Bildungspolitik. In der Pflege. Im Gesundheitssystem. Auf dem

08.01.2018 09:56 „Wir wollen das Leben der Menschen besser machen“
Andrea Nahles im Interview mit „Bild am Sonntag“ Ab heute loten SPD und Union aus, ob eine neue Regierung möglich ist. Im Interview erklärt Andrea Nahles, welche Punkte ihr besonders wichtig sind. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

08.01.2018 09:39 Statement von Lars Klingbeil nach dem ersten Tag der Sondierungsgespräche mit CDU und CSU.
Verfügbar auf Facebook

26.12.2017 20:37 „Wir brauchen weniger Hinterzimmer, mehr Parlament“
Interview mit Andrea Nahles im SPIEGEL Das Entscheidende bei den anstehenden Sondierungen mit der Union sind die Inhalte, sagt SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles. Im SPIEGEL-Gespräch fordert sie eine Reichensteuer und erläutert ihre Pläne für einen lebhafteren Bundestag. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309906
Heute:13
Online:1