SPD Bad Mergentheim

 

SPD tauscht sich mit Arbeitskreis Asyl aus

Veröffentlicht in Ortsverein

Das aktuelle Thema Asyl und Flüchtlinge stand im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des Bad Mergentheimer SPD-Ortsvereins. Vorsitzender Frederick Wunderle betonte eingangs: "Das große ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingshilfe, auch in unserer Stadt, ist herausragend und unverzichtbar.

Es sollte allerdings nicht über staatliche Versäumnisse hinwegtäuschen, die auf allen politischen Ebenen angegangen werden müssen. Ehrenamtliche können nicht alles leisten".

Umfassend berichtete dann Diskussionsgast Manfred Sazinger über die Aktivitäten des Arbeitskreises Asyl. So wachse die Zahl der Personen, die Hilfe anbieten, weiter. Für Unzufriedenheit bei den Flüchtlingen sorgten vor allem langwierige Asylverfahren und fehlende Arbeitsgenehmigungen. Eine hohe Bereitschaft herrsche, die deutsche Sprache zu lernen, doch mangele es an einem ausreichenden Sprachkursangebot. Hier suche der Arbeitskreis noch weitere Freiwillige. Sehr erfreulich sei, dass künftig durch die Ökumenische Koordinierungsstelle ein Transportfahrzeug für die Helferkreise im Main-Tauber-Kreis zur Verfügung gestellt werde.

Erfolgreich laufe das monatlich stattfindende "Café International" als Begegnungsstätte für Einheimische und Flüchtlinge. Interessierte Bürger seien willkommen. Im zusammen mit der Naturschutzgruppe betriebenen Gemeinschaftsgarten arbeiteten Flüchtlinge aus Syrien, Kamerun und Nigeria engagiert mit. Als weitere Aktivitäten des Arbeitskreises erwähnte Sazinger unter anderem Spielenachmittage, einen Lese- und Gesprächskreis sowie Lesepaten für Grundschüler. Zudem werde Hilfe etwa bei Behördengängen oder der Wohnungssuche angeboten. Noch angestrebt würden ein Frauengesprächskreis oder eine Arbeitsgruppe zur Intensivierung der Kontakte zu Vereinen. Ein großes Problem stelle das Fehlen einer Lagermöglichkeit für Sachspenden dar. Die SPD sagte zu, sich hierfür bei der Stadt einzusetzen. "Es ist klar, dass bei Sachspenden Angebot und Nachfrage nicht immer zeitgleich aufeinandertreffen. Doch daran darf es nicht scheitern", unterstrich Frederick Wunderle. Auch suche man nach geeigneten Räumlichkeiten für ehrenamtlichen Deutsch-Unterricht und nach einem Standort für das Café International in der Kernstadt, so Manfred Sazinger.

Ein permanenter Aufruf gehe an die Bevölkerung, Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge, die aus den Gemeinschaftsunterkünften ausziehen müssen, zur Verfügung zu stellen. Auch die Bad Mergentheimer Tafel spüre eine gestiegene Zahl von Bedürftigen, berichtete deren Fördervereinsvorsitzender Steffen Hertwig. 80 zusätzliche berechtigte Personen gelte es zu versorgen. Zwar gingen gewerbliche Spenden zurück, dies könne jedoch durch private Spenden ausgeglichen werden. Die SPD-Verantwortlichen sagten fortlaufende politische Unterstützung zu. "Die Unterbringung, Versorgung und Integration der zu uns kommenden Menschen wird eines der wichtigsten Handlungsfelder der nächsten Jahre sein", so Klaus-Dieter Brunotte.

 

Darum SPD!

 

WebSozis

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:309906
Heute:20
Online:1